Triathlon Vorbereitung für Uster

Die Woche Erholung nach dem Alpenbrevet hat gut getan. Zuerst dachte ich, die Muskeln seien schon am Dienstag wieder fit. Der 15km Lauf am Abend hat mich dann ziemlich geschlaucht. Auch am Freitag war ich immer noch müde und erholte mich nach einer kurzen Radtour (100km) bei meinen Eltern auf der Terrasse. Am Wochenende stand dann die Wanderung zur Badushütte auf dem Programm. Auf diese Wanderung und vor allem Konis Älplermakaranonen hatte ich mich schon lange gefreut. Wie immer waren sie hervorragend und stärkten nach dem Bad im kalten Bergsee. Der Sonntag führte dann über den Pazola hinunter nach Andermatt. Der lange Abstieg war ungewohnt für meine Muskeln und ich spürte ihn heute beim Auslaufen am Türlersee immer noch ziemlich.

Der grosse Schocker ist aber für mich das von meinen Twitterkollegen angekündigte Neopren-Verbot für Sonntag. Scheinbar ist der See zu warm. Da ich in letzter Zeit das Plantschen dem Schwimmen vorgezogen habe, bin ich nun ein wenig beunruhigt. Soll ich morgen noch ein Schwimmtraining einschieben? Gerade so zwischen Feierabend und Rundfunk.fm. Ein Stündchen werde ich sicherlich noch finden. Zudem frage ich mich, welche Badehose für Sonntag wohl die beste ist. Vermutlich sind es die Velohosen. Oder wie wäre es mit meinen Billabong Surfershorts aus Australien?….

billabong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *