Ein lockerer Halbmarathon mit Zusatzschlaufe

Cityrunning Halbmarathon Gruppenfoto

Der Cityrunning.ch Event hat grossen Spass gemacht. Bei angenehmen Temperaturen und prächtigem Sonnenschein ging es um halb zehn los in Richtung Sihltal. Das Tempo stellte sich als sehr moderat heraus. Meistens liefen wir so um die 6min pro Kilometer. Ich war überrascht wie viele Teilnehmer wir waren. Gegen 50 Jogger rannten mit. Dies führte manchmal zu einem kleinen Rückstau wenn die Wege schmaler wurden und man musste aufpassen, den Vordermann nicht über den Haufen zu rennen.

Cityrunning Portraitfoto ChristofZu Beginn des Laufes habe ich mich vornehm zurückgehalten und im hinteren Feld eingeordnet. Ganz in schwarz (das macht ja bekanntlich schlank) und mit tief ins Gesicht gezogener Kappe wollte ich ja nicht auffallen – zumindest nicht negativ. Natürlich durfte der Knopf im Ohr nicht fehlen. Für einmal war nicht der Teamchef mit Taktik Anweisungen dran, sondern ich hörte 2 Hörspiele der „3 ???“. Natürlich gab es auch den einen oder anderen kurzen Schwatz. Aber man wollte ja nicht zu viel Energie verpuffen. Nach einem kurzen Gruppenfoto bei der Wende ging es zurück nach Zürich. Der Rückweg war im Nu vorbei. Am Ziel angekommen, beschloss ich gleich nach Hause weiter zu rennen. Die Steigung bis zum Römerhof wollte ich mir noch als Zugabe geben. So sind es dann 24 km geworden.

Jetzt bin ich gespannt, wie schlimm der Muskelkater ausfällt. Dies wird mir wohl wieder einen Hinweis geben, wo ich mit dem Lauftraining stehe. Trotzdem bin ich natürlich ein wenig stolz, in vier Wochen vier mal mindestens 20km gelaufen zu sein.

Aber ganz ehrlich, wenn es am nächsten Sonntag wieder so schönes Wetter ist, dann setz ich mich auf mein Rennrad. Heute wäre wirklich die erste Ausfahrt im 2010 fällig gewesen.

Quelle der Fotos: cityrunning.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *