Rennrad Tour durch 3 Kantone: ZH-ZG-AG

Das Wetter verhiess Gutes. Am Samstag sollte perfektes Rennradwetter sein. Da wir am Nachmittag noch einiges vor hatten, fuhren wir bereits am Morgen um 9 Uhr los. Ich wollte zuerst unten kurz fahren, jedoch hat mich die Bise ziemlich schnell überzeugt Beinlinge anzuziehen.  Der Aufstieg auf den Albispass brachte uns schon bald ins Schwitzen. Mit der Abfahrt kam dann die Kälte zurück und wir fuhren in einer dicken Wolkensuppe bis nach Zug. Auch der Zugersee war wolkenverhangen. Dennoch radelten wir weiter bis nach Arth. Zum Teil rasten wir mit bis zu 45m/h am See entlang, um warm zu bleiben. In Arth fanden wir dann eine warme Bäckerei, wo es eine warme Ovi und ein Stück Streuselkuchen gab. Langsam tauten wir wieder auf. Wir beschlossen auf der gleichen See Seite zurück nach Zug und dann über Maschwanden an die Reuss zu fahren. Schon nach Zug kam die Sonne und vergessen waren die klammen Finger und Füsse. Wir pedalten gemütlich an der Reuss entlang und nahmen dann den knackigen Aufstieg nach Oberwil-Lieli mit. Von dort ging es für mich alleine zurück nach Zürich. Beim Triemli hatte ich dann noch einen Platten – den dritten in dieser Saison! Hauptsache ich kam sicher nach Hause und und was bleibt sind die Sonnenstrahlen im Aargau und die vielen schönen Nebenwege, die es im Rüebliland gibt.  Wer diese Tour nachfahren möchte, kann sie bei gpsies.ch herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *