Isostar aus dem Bidon statt Guiness in Dublin

Isostar und Rennrad HelmEigentlich war für das Wochenende mein Dublin Trip angesagt. Der isländische Vulkan machte jedoch auch mir einen Strich durch die Rechnung, und mein Flug wurde gestrichen. Da ich es schon am Abend vorher erfuhr, bestand die spontane Reaktion aus der Verlängerung des Ausgangs. Beim traditionellen Picheln mit alten Arbeitskollegen im Acapulco floss dann noch das ein oder andere Bierchen.

Am Morgen war es dann aber nichts mit Ausschlafen. Ich wurde förmlich aus dem Bett geprügelt und schon bald sass ich auf dem Rennrad. Ich sollte es nicht bereuen, denn es war ein Hammertag. Unser Ziel war die Ibergeregg. Dabei entdeckte ich eine neue Strecke oberhalb des Zürichsees. Man kann von Horgen bis Schindellegi fern vom Verkehr am Zürichsee fahren. Obwohl mein Kopf ziemlich schwer war, genossen wir die Morgensonne. Schon bald waren wir auf der Ibergeregg. Der obligate Platten hatten wir noch vor Biberbrugg. Der war so übel, dass es in Einsiedeln sogar einen neuen Pneu gab.

Auf der Ibergeregg war der Kater dann verflogen und ich fuhr in eine Euphorie rein. Am Zugersee meinte ich Winkelried spielen zu müssen und stellte mich für die anderen in den Wind. Langsam bekam ich Hunger. Riegel und Gels hatte ich keine dabei. Ich wollte mal wieder „nature“ fahren. Gut stoppten wir schnell in Maschwanden bei Lukis Eltern, wo wir ein kaltes Plättli bekamen. Danach ging es der Reuss entlang bis nach Oberwil AG und dann zurück nach Zürich. Am Schluss waren es 150km und knapp 2000 Höhenmeter und ich natürlich fix und foxi.

Ibergeregg

Es gibt 1 Kommentar für diesen Artikel
  1. 2ni at 10:36

    Du kannst sogar schon früher ab vom Verkehr fahren. Bereits ab Wollishofen. Dann fährst Du zT Nahe an der Autobahn entlang. Der Weg ist etwas holprig aber sicher interessante Abwechslung. Schau Dir mal die Velowege auf http://veloland.ch dazu an. Ansonsten einfach fragen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *