Schmerzen an der Achillessehne vom Rennrad fahren

Letzten Herbst und in diesem Frühjahr hatte ich immer wieder Schmerzen in der Achillessehne, wenn ich mehrere Tage hintereinander Rennrad gefahren bin. Besonders schlimm wurde es in Cambrils, wo ich nach 4 Tagen nur noch mit Schmerztabletten und einer Rosssalbe am Fuss auf mein Rad stieg. Da ich letzten Herbst neue Schuhe gekauft habe und die Schuhplatten auch auf der Rolle einstellen liess, dachte ich nicht, dass dies der Ursprung sein könnte. Instinktiv veränderte ich aber die Position der Platten und schob diese ein Stück weiter in Richtung Ferse. Schlagartig liessen die Schmerzen beim Fahren nach. Zurück blieb eine lästige Achillessehnenreizung, die ich nun langsam auskuriert habe.

Auf Wikipedalia bin ich nun noch auf einen Artikel gestossen, der meine These bestärkt und auch erklärt warum eine falsche Position der Platten zu Achillessehnenschmerzen führen kann.

Dies habe ich zum Anlass genommen hier ein paar Tipps aufzuschreiben, wie man die Schuhplatten richtig ausrichtet und montiert.

Position der Platte
Die Platte soll so am Schuh montiert werden, dass das Grosszehengrundgelenk (meist die breiteste Stelle des Fusses, auch Hallux genannt) parallel zur Pedalachse zu liegen kommt.

Markierung auf den Schuh
Um den die Platte auf  den Rennradschuh richtig montieren zu können, kann man dort wo das Grosszehengrundgelenk ist, einen kleinen Strich auf den Schuh machen. Danach die Platte so ausrichten, dass die Pedalachse parallel zum Strich verläuft. Dafür müssen die Schuhe in die Pedalen eingeklinkt werden.

Festmachen, Testen, Schrauben
Wichtig ist auch der Wohlfühlfaktor. Nachdem man die Platten montiert hat, ein paar Kilometer fahren und die Feineinstellung vornehmen. Wichtig ist dabei nicht alle 300m zu halten, sondern nach jeder Einstellung 2-4km fahren, um die Veränderung zu spüren. Aber bitte alleine testen gehen. Die Kumpels werden keine Freude haben, wenn sie alle paar Minuten anhalten müssen :-).

Vor dem Wechseln kennzeichnen
Wenn man die Rennrad Schuhplatten wechselt, dann vorher unbedingt kennzeichnen, wie die alten ausgerichtet waren. Einfach mit einem Stift den Rand der Platte markieren und die neuen genau gleich festschrauben.

Es gibt 2 Kommentare für diesen Artikel
  1. Valerie Vuillerat at 11:01

    Hey Christof

    Ich hatte letztes Jahr dasselbe Problem. Nach meinem einwöchtigen Radurlaub auf Mallorca im März begann die Reizung an der Achillessehne. Ich konnte dann nicht mal mehr laufen. Ende April, als die Schmerzen nicht nachliessen hab ich einen Arzt in der Sportklinik aufgesucht.
    Neben einer mehrmaligen Theraphie beim Physio, bekam ich einen Art Socken. Dieser Socken hat im Fersenbereich ganz kleine Kügelchen eingelagert. Bei jedem Schritt, wird so die Sehne leicht massiert. Ich hab diesen Socken tagsüber immer getragen und auch zum laufen. Hat Wunder gewirkt und kann ich Dir sehr empfehlen.

    Übrigens hat bei mir die Entzündung angefangen, weil wohl der Sattel auf dem Mietrad ein paar Milimeter zu hoch war…

    Gute Besserungen und hoffentlich kannst Du trotzdem laufen am Samstag?!

  2. Ralph at 07:53

    Ich habe es mal an meinem MTB umgesetzt, es hat bis jetzt Wunder gewirkt 🙂 Danke für den Tipp!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *