Rennrad Ständer bringt Ordnung in den Stall

Rennrad StänderSeit geraumer Zeit bewahre ich mein Rennrad in der Wohnung auf. Geschichten von aufgebrochenen Velokellern und geknackten Kellerabteilen beunruhigten mich zusehends. So steht mein Kuota Kredo in der Küche. Bisher angelehnt an der Wand mit Potential zum Wegrollen und Umfallen.

Darum beschloss ich mir einen Rennrad Ständer anzuschaffen. Klein, handlich und doch stabil sollte er sein. So kann mein Rennrad auch mal ins Schlafzimmer verlegt werden, wenn Besuch da ist. Fündig geworden bin ich bei Roseversand.  Wenn man die Mehrwertsteuer beim Import in die Schweiz abzieht, kostet dieser noch etwa 25€. Roseversand regelt übrigens alle Zollabgaben selbst. Damit fallen keinen Zusatzkosten bei der Auslieferung an. Das ist ein sehr wertvoller USP dieser Firma. Er macht das Online Kaufen einfach und von den Kosten her transparent.

Der Ständer kann ausgepackt und gleich aufgestellt werden. Es ist keine Montage nötig. Sollte jemand ein sicheres Kellerabteil oder eine Garage haben, dann kann er ihn natürlich auch dort verwenden. Der Ständer ist für Rennrad und Mountainbike kompatibel. Wer mehrere Räder besitzt, kann sich natürlich auch mehrere Ständer anschaffen und so für Ordnung im Rennrad Keller sorgen.

P.S.: Ja, ich weiss, ich sollte mal mein Rad wieder putzen. Nächstes Wochenende nach einer langen schönen Tour. Versprochen!

Es gibt 2 Kommentare für diesen Artikel
  1. Scale-Stefan at 08:03

    Schönes teil und da gibt es auch für mehr Geld hässlichere Teile. Gute Anschaffung und super Regelung von Rose, kundenfreundlich.

  2. Andreas at 09:29

    Nicht schlecht – aber für nur 10 Euro mehr gibt’s den schickeren Topeak Lineup Stand. Ich selbst verwende den nicht so schicken, aber dafür praktischen Grundständer von Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *