London ist Singlespeed Lifestyle

London Singlespeed Bike

Mein Wochenend Trip nach London war weltklasse. Ich durfte London mal von einer anderen Seite kennen lernen. Das lag nicht nur am strahlenden Sonnenschein. London ist ein richtiger Singlespeed Hotspot geworden. Das gut erschlossene Netz mit Radwegen lädt zur Fortbewegung auf dem Rad ein. Da London auch flach ist, bieten sich die pflegeleichten Singlespeed Bikes als ideales Fahrrad geradezu an. Dies spürt man auch in den trendigen Quartieren. In Soho gibt es spezialisierte, aber auch sündhaft teuere Radgeschäfte. Auch die Urban Cyclingwear wird in vielen Kleidungsshops angeboten. Meist gut inszeniert mit einem trendingen Bike.

Ein Geheimtipp ist aber definitv der Brick Lane Market. Das ist ein Markt, der alles bietet was das Retro Bikerherz begehrt: Ersatzteile, spezielle Singlespeeds und vieles mehr. Es wird gefachsimpelt, getauscht und getestet. Natürlich darf dabei das Campagnolo oder Bianchi Käppi nicht fehlen. Der Markt ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Wer in London ist, soll sich unbedingt ein wenig Zeit nehmen und dort herumstöbern. Vielleicht entdeckt man mit etwas Glück ja eine Rarität oder das Accessoire, welches man immer gesucht hat.

London Bike MarketGanz in der Nähe gibt es zudem einen Blumenmarkt: der Columbia Flower Market. Im Vergleich zur Innenstadt sind die Preise halbiert und viele Künstlerläden säumen die Strassen. Der trendige Londoner fährt natürlich mit dem Singlespeed hin. Darum wird auch dort gefachsimpelt und die neusten Urban Cycling Trends werden ausgetauscht. Fast wäre ich einer angesagten Radtasche erlegen. Das Weihnachtsgeschenk für meine Nichte hatte dann aber doch Vorrang. Keine Angst, das Mitbringsel ist 100% rennradfrei.

Es gibt 1 Kommentar für diesen Artikel
  1. scale-stefan at 17:18

    schöner bericht und das oberste bike in pink hat natürlich gleich meine tochter celina begeistert. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *