Regentaufe fürs BMC granfondo GF01

BMC Rennrad im RegenMit meinem neuen BMC fuhr ich heute zum ersten Mal im Regen. Dabei schaute ich tagsüber immer wieder zum Himmel und hoffte auf einen trockenen Abend. Am Nachmittag war es bedeckt, aber es fielen keine Regentropfen. Auch der Regenradar zeigte keinen Niederschlag rund um Zürich. Ein gutes Omen! Darum ging ich nach der Arbeit schnell nach Hause und zog die Rennradklamotten an. Zur Sicherheit stieg ich in die warme Cervo Rosso Hose und schlüpfte in die Beinlinge.

Die ersten Kilometer waren schön trocken und angenehm warm. Langsam aber begann es zu nieseln und schliesslich auch zu regnen. Egal, wenn man einmal nass ist, kommt es auch nicht mehr drauf an. Ich fuhr weiter den Berg hoch in Richtung hinterer Pfannestil. Mittlerweile war ich tropfnass, aber ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Für einmal war ich keine Rennradtussi, sondern doch ein harter Junge. Oben angekommen kehrte ich um. Zügig ging es zurück in die Stadt. Auf den breiten BMC granfondo Reifen fühlte ich mich sicher, und ich liess es rollen. Schon bald war ich zuhause, ziemlich durchnässt aber glücklich. Das BMC wischte ich noch liebevoll trocken, ehe es wieder in den Rennradständer gestellt wurde.

Fazit: Mit meinem neuen Rad macht es auch im Regen Spass. Sollte diese Woche aber dennoch einmal die Sonne scheinen, bin ich auch nicht böse.

Es gibt 4 Kommentare für diesen Artikel
  1. Rico zurigo at 22:50

    Hast du deine Tour auf strava?

  2. Rico zurigo at 14:07

    Lass es uns wissen, wenn es soweit ist. Dann heisst es „Hosen runter“ und wir können deine Leistungsfähigkeit genauestens analysieren 😉

  3. Stefan at 23:20

    bei uns hättest du momentan jeden Tag spaß denn es regnet eigentlich fast immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *