Herbstgenuss trotz Kurbelschaden

HerbsttourBlauer Himmel, farbene Bäume, angenehme Temperaturen, gestern war der perfekte Tag für eine Herbstausfahrt. Lukas und ich trafen uns um 13 Uhr bei unserer Wohnung. Dazu stiess auch Perijn, der auf den Abfahrten fliegende Holländer. Perijn hat sich vor ein paar Wochen ein neues Rennrad gekauft und freute sich über die wunderbare Aussicht auf die schon ein wenig verschneiten Bergen.

Kaum losgefahren rief Lukas plötzlich „stoooooop“. An seinem Fuss hing die Pedale samt Kurbel. Oh nein, das darf nicht war sein. Gut hatte unser Fahrradladen offen. Also nichts wie hin. Der Schaden konnte kurzerhand repariert werden und wir starteten die Tour neu. Noch einmal ging es durch den hektischen Zürcher Innenstadtverkehr. Bald aber waren wir auf wenig befahrenen Strassen und genossen die wunderbare Aussicht. Wir nahmen es locker und waren schon bald auf dem Raten. Ok, ein paar kurze Attacken waren schon dabei. Bei Lukas machte sich das Lauftraining bemerkbar, und er hatte seine alte Spritzigkeit zurück. Stöööhn!

Nach der Abfahrt nach Baar trennten sich unsere Wege. Perijn fuhr zurück nach Zürich. Lukas und ich fuhren nach Oberwil-Lieli wo ein leckeres Raclette und der Göttibueb wartete. Natürlich spielte ich nach der Ankunft zuerst einmal mit Erik ein wenig Lego. Nach einer kurzen Dusche wurden dann die Schienen der Briobahn neu gelegt und die Spielzeugautos schön geparkt. Schliesslich gab es ein leckeres Raclette mit Kartoffeln und zum Schluss einen selbstgebrannten Kirschschnaps vom Bauern nebenan. Ein perfekter Herbsttag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *