Ein Abend im neuen Velodrome Suisse

Velodrome Suisse

Ich war wieder einmal ein Glückspilz. Beim Wettbewerb der Vaudoise Versicherungen auf www.vaudoiseontour.ch habe ich 2 VIP Eintritte zur Schweizer Meisterschaft in der Mannschaftsverfolgung gewonnen. Dies im neuen Velodrome Suisse in Grenchen.

Vaudoise VersicherungenWir wurden von Vanessa, einer Marketing Mitarbeiterin der Vaudoise, herzlich empfangen und durften einen Blick hinter die Kulissen des Velodromes werfen. Die Halle ist sehr schön gebaut und hat mit dem BMC Concept Store, einem Fitnesscenter, einem kleinen Hotel, einem Restaurant und den Büros von Swiss Cycling eine perfekte Mantelnutzung erhalten. Die Gesamtkosten betrugen 15 Mio CHF, was für eine Halle mit diesem Standard nicht viel ist. Der Velodrome wurde mehrheitlich privat finanziert. Dabei hat auch Andy Rhis, der Besitzer von BMC, viel Geld gespendet.

Silvan DillierNach einem leckeren Apéro begann die Qualifikation für das Finale der Mannschaftsverfolgung. Darunter gab es ein paar sehr junge Fahrer, die in den Teams mitfuhren. Überhaupt, ist die Leistungsdichte bei der Schweizer Bahnjugend sehr hoch. Der Velodrome soll hier nochmals einen grossen Impuls geben. Swisscycling hat ein halboffizielles Projekt, welches 2016 im Olympiasieg münden soll. Wir werden es sehen, die infrastrukturellen Voraussetzungen stimmen auf jeden Fall.

Ein sehr interessantes Rennen war auch ein Punktefahren über 80 Runden. Alle 10 Runden gab es Zwischensprints bei denen Punkte gewonnen werden konnten. Das Prinzip ist ganz einfach: Wer am Schluss die meisten Punkte hat, gewinnt. Bei dem Rennen fuhr auch Silvan Dillier mit. Mit ihm hatten wir nach dem Rennen die Möglichkeit ein paar Worte zu wechseln und ein Foto zu schiessen. Silvan fährt nächstes Jahr bei BMC im Profi Team mit. Schon jetzt wünscht rennradblog.ch viel Glück bei der super Chance.

vaudoise_3Nach dem Interview kam dann der Höhepunkt des Abends. Das Finale der Mannschaftsverfolgung. Dieses war spektakulär und horrende Tempi wurden gefahren. Am Schluss siegte die Mannschaft aus dem Kanton Bern.

Unser Abend ging auch bald zu Ende. Es war super spannend im neuen Velodrome in Grenchen. Offenbar finden dort auch Bahnkurse für Anfänger statt. Dies wäre doch einmal ein schönes Erlebnis und eine schöne Herausforderung für mich. Auf jeden Fall braucht es eine grosse Portion Mut mit 40km/h auf einem Fixie durch die Steilwandkurven zu brettern. Aber sag niemals nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *