Jahresausblick 2014 – erste Ideen

20131117-133838.jpg

Ferienzeit im November heisst auch ein wenig von der nächsten Saison träumen und ein paar Highlights planen. Mein erstes Ziel ist es, einigermassen fit aus dem Winter zu kommen. Dieses Jahr musste ich im April erst einmal Grundlagen aufbauen. Vor allem in Kreta war dies ziemlich schade. In diesem idealen Trainingsgebiet sollte man sich eigentlich das Rüstzeug für grössere Touren holen. Dies möchte ich in 2014 richtig machen, wenn ich auf die griechische Insel fahre. Also mehr auf die Rolle und draussen fahren, wann immer möglich.

Ein Highlight wird an Pfingsten wieder der Rhön Radmarathon sein. In Südafrika habe ich einen Deutschen Rennradfahrer kennengelernt, der auch den Marathon fahren möchte. Wir haben uns darum spontan an Pfingsten in Bimbach verabredet. Mal schauen wie lange ich sein Hinterrad halten kann. Der Junge sieht seeeehr fit aus.

Im Sommer möchte ich dann viele Pässe fahren und auch an ein paar Marathons teilnehmen. Die RTFs in Deutschland sind alle sehr interressant und gut organisiert. Allenfalls gibt es ja bei Erlangen eine solche Tour, denn da bin immer mal wieder. Wenn die Möglichkeit besteht, wäre natürlich auch eine kleine Reise in die Französischen Alpen oder die Dolomiten ein grosses Highlight.

Ein weitere Geschichte, die herumgeistert, ist eine Teilnahme an Rad am Ring. Die Jungs von Velohome werden da ein oder zwei Teams stellen. Warum nicht ein schweizer Team zusammenstellen und der stürmischen Eifel trotzen? Mit Christian aus Köln würde dies wieder ein Heidenspass. Ausserdem hätte ich jemanden in der Familie, der den Ring wie seine Westentasche kennt, einfach nur mit vier Rädern.

Vielleicht führt das Magazin Tour Ende August wieder die Tour Challenge durch. Dieses Jahr wurde ich zum Eröffnungszeitfahren eingeladen. Die Strecken und Organisation waren super. Diese Mehrtages-Rundfahrt durch die schweizer Berge reizt mich sehr.

Neben diesen Highlights geht es am 1. August wieder ins Wallis zur Vins du Valais Tour. Diese kann ich ohne Probleme in die Wanderwoche einbauen. Da brauche ich auch kein Bewilligungsformular auszufüllen. 😉

Ich habe also schon ganz viele Ideen und Pläne für 2014. Was am Ende dabei rauskommt, wird sich zeigen. Sollte sich jemand von Euch einmal im Raum Zürich aufhalten, Pässe fahren wollen und noch eine Begleitung suchen, dann meldet Euch. Vielleicht erradeln wir dann schon bald zusammen ein paar schöne Ecken und Berge der Schweiz.

Geplante und mögliche Highlights 2014

  • Trainingslager auf Kreta
  • Rhön Radmarathon
  • Cyclosportive des Vins du Valais
  • Pässemarathon (zum Beispiel Alpenchallenge, Alpenbrevet, Slow-Up Stelvio)
  • Rad am Ring
  • Tour Challenge
Es gibt 2 Kommentare für diesen Artikel
  1. christian at 13:39

    Jepp, würde mich auch sehr freuen, mal bei rad am Ring ne Runde zusammen zu drehen. Das kriegt ihr schweizer schon hin mit nem Team und wir ja sicherlich auch.

  2. Stefan at 02:55

    na ich denke da wirst schon einiges von umsetzen, denn du weist ¨wo wille, da weg¨ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *